Böller-Lehrgang März 2014

Am 28. März 2014 nahmen zwei unserer Madln an einem Böller-Lehrgang in Staudach-Egerndach am Chiemsee teil. Ziel des Lehrgangs ist der Nachweis der erforderlichen Fachkunde als Voraussetzung für eine Erlaubnis nach §27 SprengG. Wir gratulieren herzlichst zur bestandenen Prüfung über Hand-, Standböller und Böllerkanone!

Unsere reschen Madln haben Lunte gerochen und sich vor einigen Wochen für einen Böller-Lehrgang angemeldet. Nun war es soweit. Gut gerüstet mit den notwendigen Vorkenntnissen ging's auf nach Staudach-Egerndach nahe des Chiemsees.

Dass das Schießen mit Schwarzpulver nicht mehr reine Männersache ist, wurde den männlichen Kursteilnehmern schon bald bewusst. Denn die meisten Teilnehmer hatten sich lediglich für das Schießen mit Handböller angemeldet. Nicht so unsere beiden Madln, die in allen drei Kategorien angetreten sind: Handböller, Standböller und Böllerkanone. Und Spätestens, als unsere vereinseigene Kanone mit Kaliber 50mm zur Sprache kam, war klar: de zwoa Dirndl lassn's kracha.

Der Kurs war sehr interessant und lehrreich - wie man es von dem erfahrenen Kursleiter Hermann Schillinger gewohnt ist.

Wir sind sehr stolz, dass ihr beide euch in die Riege der schießenden Schützen einreiht und freuen uns narrisch auf die bevorstehenden Veranstaltungen unseres Vereins.