Neujahrsschießen 2018 in Schondorf

Am Neujahrstag, 1. Januar 2018 fand zum 12. Mal das traditionelle Neujahrsschießen in Schondorf am Ammersee statt. Dieses großartige Spektakel lockte wieder Groß und Klein an die Seepromenade. Zahlreiche Kanonen, Stand-, Schaft- und Handböller wurden ab 14 Uhr in Stellung gebracht, um das neue Jahr mit ordentlich RUMMS und Pulverdampf zu begrüßen.

Seit 2004 wird das Neujahrsschießen durch den KSR Schondorf unter der Leitung von Herrn Bernhard Bienek ausgerichtet. Die Kommandos gab wieder Schussmeister Thomas Betz. Die Kanoniere Dießen waren in allen Disziplinen angetreten: Hand-, Schaft-, Standböller sowie Kanone. Nach der namentlichen Vorstellung der anwesenden Böllervereine schossen Standböller gemeinsam mit den Kanonen eine langsame Reihe, gefolgt von einer schnellen Reihe, einem sog. Reißverschluss, dann Doppelschlag und zuletzt einem gemeinsamen Salut. Anschließend bezogen die Hand- und Schaftböllerschützen Stellung. Zuletzt folgten erneut Kanonen und Standböller - in einer zweiten Welle, um die gebotenen Sicherheitsabstände zwischen den Geräten einhalten zu können. Die Veranstaltung endete gegen 15:45 Uhr - etwas später als in den vergangenen Jahren, da heuer deutlich mehr Schussfolgenden geschossen wurden.

Im vergangenen Jahr hatten die Kanoniere Dießen die - für jeden Schützen - sehr unangenehme Erfahrung eines sog. Versagers machen müssen; heuer erwischte es die Mammendorfer bei der ersten Schussabgabe. Bei einem Versager zündet zwar das Zündhütchen, aber der Zündfunke springt nicht auf die Pulverladung im Kanonenrohr über. Es macht also nur PITSCH, nicht BUMM. Der Fehler wurde sehr schnell und professionell beseitigt und die größte Kanone am Platz versah ihren Dienst ohne weitere Zwischenfälle mit gewohnt beeindruckendem Schall und Pulverdampf.

Das Publikum spendete reichlich Applaus und das Wetter zeigte sich von seiner guten Seite mit milden 10 Grad Celsius, schneefreien Flächen und sogar Sonnenschein.

Wir wünschen Ihnen ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2018!


Größere Karte anzeigen